Kürzlich diskutierte ich mit unserer tollen Mittagstischköchin Barbara über die heutigen Ernährungstrends: Food-Scouts, Foodies, Food-Creatoren, vegan, not quilty,...dann auch die zunehmenden, oft nur vermeintlichen Unverträglichkeiten von Inhaltsstoffen wie Gluten, Lactose...

Ich  meine: esst einfach normal. Kauft sorgfältig ein, das heisst frische, unverarbeitete, saisonale und ökologische Zutaten. Kocht liebevoll mit guten Gewürzen und Kräutern ein einfaches Essen. Geniesst es, macht ein Verdauungsspaziergang.

Wer seine Verdauung stärkt mit gekochten Speisen aus regionalen Zutaten, Suppen vor dem Essen, warmen Getränken und zudem einer ruhigen Lebensweise, der entwickelt auch weniger Unverträglichkeiten. Dann braucht man kein Superfood, kein Glutenfrei und keinen Smoothie.

Einige Ideen für einen "normalen" Essentag, der euch mit allen Nährstoffen und guter Energie versorgt. Die  Zutaten wähle ich soweit möglich aus biologischem Anbau aus der Schweiz.

Frühstück: Porridge, das heisst gekochter Getreidebrei mit saisonalen Früchten und Baumnüssen oder zwei Stück Vollkornbrot mit Quark und Honig.

Mittagessen: Selbergemachte Spätzli (aus Bioeiern und Biodinkelmehl), Gemüse mit Kräutern aus dem eigenen Blumentopf, rezenter Greyerzer (geraffelt oder ein Stück). Rüeblisalat nach den 5 Elementen..mmh.

Abendessen: Gerstensuppe, evtl. Brot und Käse dazu.

Karin Nowack
Dipl. Natw. ETH Umweltnaturwissenschafterin
Zert. Ernährungsberaterin

© 2017-2018 Karin Nowack, Nachhaltige und gesunde Ernährung. Impressum. Datenschutz
www.karin-nowack.ch
CH-5000 Aarau, Mail: post at karin-nowack.ch

Zum Seitenanfang