Frische Gemüse der Saison, wärmende Gewürze, und eine feine Kombination der Geschmäcker: das bietet das Gemüsecurry, das mit Tofu und Kichererbsen auch sehr sättigend wird.

Das Rezept habe ich aus "Das grosse 1x1 der Bio-Küche von Erica Bänziger. Man merkt, dass hier eine Fachfrau am Werk war, die Rezepte aus diesem Buch funktionieren immer und schmecken lecker.

Rezept als PDF

100 g Tofu in Würfel schneiden

In Sojasauce, Olivenöl , wenig Sherry, 1 Knoblauchzehe gepresst und Prise Chilipulver 1 bis 3 Stunden marinieren lassen

Gemüse rüsten und kleinschneiden:

200 g Karotten

200 g Lauch

100 g Wirz/Wirsing oder Fenchel

1 rote Peperoni

200 g Blumenkohl oder Brokkoli

1 kleine Zwiebel fein würfeln

½ l Kokosnussmilch (Bio z.B. von Altnatura) erhitzen

1 TL Kurkuma

2 EL Curry

1 Prise Muskatnuss

Zwiebel und

2 Knoblauchzehen gepresst

wenig Salz oderGemüsebouillon

Zufügen und aufkochen

Alles kleingeschnittene Gemüse beifügen, mischen und bei schwacher Hitze 20 Minuten kochen

Die Tofuwürfel in wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze braten

100- 200 g Kichererbsen gekocht (aus dem Glas) und

2 EL gehackte Petersilie zum Gemüse zufügen, 5 Minuten köcheln

Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone dazu

Die gebratenen Tofuwürfel

und Reis oder Couscous dazu

Karin Nowack
Dipl. Natw. ETH Umweltnaturwissenschafterin
Zert. Ernährungsberaterin

© 2017-2019 Karin Nowack, Nachhaltige und gesunde Ernährung. Impressum. Datenschutz
www.karin-nowack.ch
CH-5000 Aarau, Mail: post at karin-nowack.ch

Zum Seitenanfang