Einmal eine andere Tomatensauce, die sehr schmackhaft ist. Sie ist zwar nicht aus einem 5-Elemente-Kochbuch, sondern aus Erica Bänzigers «Das grosse 1 x 1 der Bio-Küche». Sie entspricht aber der 5-Elemente-Küche: Die Süsse des Herbst-Klassikers Kürbis harmoniert gut mit dem sauer-erfrischenden der Sommer-Tomaten. Zwiebeln und Knoblauch geben Schärfe und Würze, und frische Kräuter aus dem Garten oder Topf verfeinern den Sugo. Beim Kürbis sollte man eine fruchtige Sorte wählen, etwa Butternuss oder Hokkaido.

 Hier das Rezept

Vorbereitung:
1 kg fruchtiger Kürbis schälen, entkernen, in Würfel schneiden
2 mittelgrosse Zwiebeln schälen und fein würfeln
2 Knoblauchzehen schälen fein würfeln, bzw. durch Knoblauchpresse drücken
Ein paar Stängel Oregano, Thymian, Basilikum: Blättchen von den Stängeln zupfen, fein hacken
400-600 g Pelati (geschälte Tomaten) aus dem Glas, Stielansatz entfernen, in Stücke schneiden

Sugo Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch in 4 EL Olivenöl andünsten
Kürbiswürfel, Tomaten, Kräuter und 2-4 dl Gemüsebrühe zugeben
Rühren und etwa 15 – 20 Minuten köcheln
Feingehackte Petersilie dazu geben
Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken

Daneben: 400 -500 g Teigwaren kochen, zum Beispiel Orecciette, Penne Rigate oder Spaghetti. Abtropfen. Mit Sugo mischen

Nach Wunsch geriebenen Parmesan, Greyerzer darüber streuen. Oder ein Stück Käse oder Frischkäse dazu essen.

miseenplace

 

Karin Nowack
Dipl. Natw. ETH Umweltnaturwissenschafterin
Zert. Ernährungsberaterin

© 2017-2018 Karin Nowack, Nachhaltige und gesunde Ernährung. Impressum. Datenschutz
www.karin-nowack.ch
CH-5000 Aarau, Mail: post at karin-nowack.ch

Zum Seitenanfang