"Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, können die Welt verändern."

Jede kleine Massnahme zählt, um weniger Ressourcen, also etwa Energie, Material und Wasser zu verbrauchen. Anstatt Sandwiches in Klarsicht- oder Alufolie zu verpacken, die man meistens nachher wegwirft, kann man sie in vorhandene Beutel oder Dosen verpacken. Besonders gut eignen sich die Naturaplan-Verpackungen für Nüsse und Trockenfrüchte. Sie haben genau die richtige Grösse für normal grosse Sandwiches, sind wiederverschliessbar und stabil.

Diese Idee stammt von meinem Vater. Zuerst habe ich ihn belächelt und meine Sandwiches für Wandertouren weiterhin in Klarsichtfolie eingepackt. Dann habe ich es aber auch ausprobiert und verwende die Beutel nun schon viele Male. Besonders praktisch ist es, wenn man unterwegs ist und keine Folie zur Verfügung hat. So waren die Naturaplan-Beutel letzten Herbst auch auf dem Stromboli (Vulkan in Italien)!

Bezüglich Bescheidenheit, Einfachheit und somit Ressourcenschonung könnten wir uns einiges von der älteren Generation abschauen. Und so unseren heutzutage drei-bis viermal zu grossen ökologischen Fussabdruck verringern.

Eine weitere Möglichkeit sind natürlich auch Büchsen (siehe Bild) oder wiederverwendbare Stoffsäckchen.

In vielen Take-Aways kann man inzwischen die Gerichte in selber mitgebrachte oder ausleihbare wiederverwendbare Boxen füllen lassen. Nutzt diese Möglichkeit!

Und natürlich gibt es viele weitere Möglichkeiten, Verpackung und Abfall zu vermindern, zum Beispiel Einkauf auf dem Markt, im Bio- oder Hofladen oder im Unverpacktladen.

Adressen von Unverpackt-Läden

Einkaufen auf dem Biohof und auf Biomärkten

Infos zum Plastik-Problem:

https://www.oceancare.org/de/unsere-arbeit/meeresschutz/plastikverschmutzung/

http://www.love-green.de/themen/recycling-und-muell/index.html

https://daslamm.ch/search/verpackung/

https://www.bastiengirod.ch/unser_ureigenes_plastikproblem

 

Brotbuechse

Beutel 3 klein

Karin Nowack
Dipl. Natw. ETH Umweltnaturwissenschafterin
Zert. Ernährungsberaterin

© 2017-2018 Karin Nowack, Nachhaltige und gesunde Ernährung. Impressum. Datenschutz
www.karin-nowack.ch
CH-5000 Aarau, Mail: post at karin-nowack.ch

Zum Seitenanfang