Was kann ich gegen Süssgelüste tun? Dies Frage begegnet mir ab und zu. Ich kenne diese Gelüste - mit einem Arbeitskollegen hatten wir einst ein "Schoggi-Büro", das heisst, wir hatten immer Schokolade in der Schublade. Schokolade liebe ich immer noch, aber es reichen zwei Stücklein. Wie habe ich das "geschafft"? Ich esse normal und gut - und nicht zu wenig.

Gemäss der 5 Elemente Ernährungslehre kann man Süssgelüsten mit folgender Strategie begegnen: die Mitte (die Verdauungskraft) stärken und natürlich süsse - dem Erdelement zugehörige - Nahrungsmittel bevorzugen. Das sind zum Beispiel: Fenchel, Karotten, Kastanie, Kartoffeln, Hirse, Polenta (Mais), Rindfleisch, Butter, Ei, Käse, Milch, Haselnüsse, Mandeln, Baumnüsse, Erdnüsse.

Es fällt auf, dass dies alles nahrhafte Nahrungsmittel sind. Wenn der Körper Lust auf Süsses hat, braucht er nicht Schokolade, sondern richtig gutes, nahrhaftes Essen mit viel Kohlehydraten, Eiweiss und Fett. Vor lauten Vitamin- und Diätaposteln vergessen manche Leute, dass dies die wesentlichen Nährstoffe sind, die wir in genügender Menge essen müssen. Wenn diese in Form von natürlichen Lebensmitteln geschieht, also das volle Getreide, frisch gekochte Gemüse,  Hülsenfrüchte, gute pflanzliche Öle und Biomilchprodukte, und man alles und abwechslungsreich isst, muss man sich über eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen keine Sorgen machen.

Konkret heisst das: zum Frühstück gekochtes Getreide, zum Beispiel Haferflocken oder Hirse, dazu Nüsse oder ein Ei.

Zum Mittagessen ein "normales" gekochtes Essen, zum Beispiel Kartoffeln, Bohnen, Gemüse, kleiner Salat. Oder Spaghetti Bolognese. Für den Lunch ausser Haus zum Beispiel einen Linsen- oder Dinkelsalat mitnehmen, dazu ein Stück Käse.

Wenn man morgens und mittags bereits richtig und gut gegessen hat, kann es dann abends etwas weniger nahrhaftes sein, zum Beispiel eine Suppe oder eine Gemüsesalat.

Gut gegen Süssgelüste sind auch folgende Rezepte:

Hexenpolenta (süss mit Apfelstückli)

Hexentaler (feine Kekse mit Dinkelmehl und Gewürzen)

Getreide-Grundrezepte

Fenchel mit gerösteten Walnüssen

weitere Rezepte unten auf den Seite Hintergrund - Rezepte:

 

Karin Nowack
Dipl. Natw. ETH Umweltnaturwissenschafterin
Zert. Ernährungsberaterin

© 2017-2018 Karin Nowack, Nachhaltige und gesunde Ernährung. Impressum. Datenschutz
www.karin-nowack.ch
CH-5000 Aarau, Mail: post at karin-nowack.ch

Zum Seitenanfang